Religion

Previous Next

Der Islam ist Staatsreligion, sämtliche Einwohner sind sunnitische Muslime. Die Malediver halten die Säulen des Islam ein; die fünf täglichen Gebete, die Fastenzeit während des Ramadan, wenn möglich die Pilgerfahrt nach Mekka und die Gabe von Almosen. Trotzdem ist die maledivische Version des Islam teilweise sehr liberal. Zwar beten Männer und Frauen in getrennten Moscheen, doch die Frauen werden nicht gezwungen, den Schleier zu tragen, und sind in Bezug auf Schule, Ausbildung, Arbeit und Besitz gleichberechtigt. Auch das islamische Gesetz der Scharia interpretieren die Richter auf erstaunlich milde Art – so müssen Kriminelle eher damit rechnen, auf eine der vielen entlegenen Inseln verbannt, statt hingerichtet zu werden. Für die Malediver ist diese Strafe aber bei weitem nicht so leicht, es bedeutet Trennung von der Familie und öffentliche Schande – jedenfalls scheint es zu funktionieren; es gibt kaum Wiederholungstäter und die Verbrechensrate ist unbedeutend.