Referenzen

Sämtliche Reiseberichte, welche auf dieser Webseite publiziert werden, sind absolut authentisch und stammen aus der Feder der/des Schreibenden. 

Familie Sigrist und Familie Laterza, CH-Dänikon
10 Tage auf Kihaad im Januar 2017

Bereits im Spätsommer 2016 begann unsere Planung für den gewünschten Maledivenurlaub Anfangs 2017. Frau Bucher nahm sich all unsere Wünsche zu Herzen und stellte einige Resorts zusammen. Nach mehreren Besprechungen (vielen Dank für Ihre Geduld Frau Bucher) ;-) stand fest, dass wir unsere Ferien auf Kihaad verbringen werden.

Am 11.01.2017 war es dann endlich soweit. Mit dem Direktflug von Zürich nach Male startete unser Abenteuer. Leider konnten wir in Male wegen einem Vogel auf der Landebahn (...) nicht landen und verpassten deswegen unseren Anschlussflug. Die 2 1/2 Stunden Wartezeit in der Lounge vergingen zum Glück schnell. Essen und Getränke waren gratis vorhanden. Auf Dharavandoo gelandet, nach dem 20-minütigen Inlandflug, wurden wir dann direkt ohne Wartezeit zum Boot gebracht und von dort waren wir in 5 Minuten auf Kihaad, dem PARADIES!

Der Empfang war sehr herzlich und erfrischend. Nach den inselüblichen Infos wurden wir zu unseren Villen gebracht. Wir waren begeistert! Die Bungalows sind neu renoviert und riesig. Auch der Rest der üppig bewachsenen Insel lässt keine Wünsche übrig: Das Essen im "Hanifaru Bay" Buffet-Restaurant war genial, die Pastastation spitzenklasse. Der Service war stets sehr freundlich und zuvorkommend. Der neu erstellte Pool mit der stylischen Bar lädt am Tag wie am Abend zum Verweilen ein.

Wir waren mehrere Male im Spa. Es ist absolut zu empfehlen, die Massagen sind eine Wohltat. Auch die Angebote sonst (Rochenfütterung, Themenabende, Ausflüge usw.) lassen keine Wünsche übrig. Überall ist es sehr sauber.

Das Hausriff ist sehr artenreich. Die beste Zeit zum Schnorcheln ist am Morgen. Wir sahen die Schildkröte, die meistens am Jetty anzutreffen ist, jeden Morgen.

Wir genossen die 10 Tage ohne Schuhe sehr und hatten bei der Heimreise Mühe, uns wieder umzugewöhnen...

Wir können nichts Negatives über unseren wunderschönen Urlaub sagen und empfehlen Kihaad wie natürlich auch Frau Bucher, die wirklich eine sehr kompetente Reiseleiterin ist, mit bestem Gewissen weiter.

***

Karin & Stefan Riniker, CH-Möriken
12 Tage auf Kihaad, Oktober 2016

Mehrere Jahre haben wir keinen Urlaub mehr am Meer verbracht. Mit dem Ziel im Januar 2017 unsere Ferien auf den Malediven zu verbringen, machten wir uns an die Planung. Wer Frau Bucher persönlich kennt, weiss, dass es keine bessere Ferienplanerin und Beraterin für Maledivenferien geben kann. Nach mehreren Gesprächen mit Frau Bucher war uns klar, welche Insel unser Ferienziel sein sollte: Kihaad! Da im Januar auf den Malediven Hochsaison herrscht, entschlossen wir uns kurzfristig die Ferien im Herbst anzutreten. Für 12 Tage „ins Paradies“ reisen ... was für eine Aussicht!

Mit der Fluggesellschaft Edelweiss konnten wir direkt von Zürich nach Male fliegen. Weiter ging es mit einem Inlandflug und einer kurzen Bootsfahrt. Sehr herzlich wurden wir auf der Insel Kihaad empfangen. Unser erster Eindruck: Was das Internet an Fotos von Kihaad zeigt entspricht der Realität! Eine wunderschöne Barfussinsel mit neu renovierten Bungalows erwartete uns. Die Sicht aufs Meer, das feine Essen, die herzlichen Angestellten, die Vielfalt der Tierwelt (unter und über Wasser), die Temperaturen, das schöne Zimmer und das Wetter haben uns sehr überzeugt! Das Hausriff ist intakt und man kann viele verschiedene Fischarten sehen. Der Höhepunkt unserer Ferien war der Schnorchel-Ausflug zu den Manta-Rochen. Unbeschreiblich diese Tiere live zu erleben und zu beobachten!

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals für die kompetente Beratung und Betreuung bedanken. Diese Ferien werden einzigartig bleiben!

Wer einmalige Malediven-Ferien erleben möchte, sollte sich mit Frau Bucher in Verbindung setzen und die Planung in Angriff nehmen .

*** 

Daniela & Marcus Patt, CH-Malans
14 Tage auf Nika Island, Oktober 2015

Wir können uns voll und ganz den vorangegangen Reiseberichten anschliessen, auch wir durften zwei wunderschöne Wochen auf den Malediven verbringen. Welche dank der super Organisation (Beratung, Buchung und Reisevorbereitung) von Frau Bucher und dem perfekten Verwöhn-Programm von den Mitarbeitern auf Nika, unsere Ferien zu einem unvergesslichen und traumhaften Urlaub werden liess, von dem wir noch lange zehren werden.

Schon lange trugen wir uns mit dem Gedanken unsere 2. Flitterwochen zum silbrigen Hochzeitsjubiläum auf den Malediven zu verbringen. Für uns war es ganz wichtig, persönlich beraten zu werden und auf unsere Wünsche zugeschnittene Ferien buchen zu können.  Dank meiner lieben Arbeitskollegin wurden wir auf Frau Bucher aufmerksam. Vom ersten Moment an fühlten wir uns wohl und verstanden in ihren Händen. Ihre Geduld, trotz unseren vielen Fragen ist bemerkenswert, ihr Fachwissen und Ihre Liebe zum Beruf liess uns zum Schluss kommen, dass wir bei Frau Bucher buchen werden und unsere Ferien auf der kleinen Insel Nika Island Resort verbringen wollten.

Wir wurden sehr kompetent von Frau Bucher beraten, das fing mit der Buchung an und ging weiter bis zum Tag vor unserer Abreise. Da wurden wir nochmals kontaktiert und über den Verlauf vom Check-in am Flughafen Zürich bis zu unserer Ankunft auf Nika informiert aber auch schon wie der Ablauf auf der Heimreise sein wird. Uns wurden noch Telefonnummern für allfällige Fragen mitgeteilt, so auch die Bitte, sollte irgendetwas nicht in Ordnung sein, sofort mit Frau Bucher Kontakt aufzunehmen. Was für ein Service auch noch im Urlaub, wo gibt es das schon! Alles lief problemlos so, wie es uns mitgeteilt wurde. Den Empfang den wir dann in Male erfahren haben, hat uns nochmals gezeigt, dass wir mit der Buchung bei Frau Bucher richtig lagen. Nach einem langen Flug, wurden wir von einem sehr netten Mitarbeiter vom Nika Resort in Empfang genommen. Er begleitete uns zum Check in des Wasserflugzeuges, wickelte alle Formalitäten ab und begleitete uns dann bis zum Abflugterminal wo wir uns in der Lobby etwas von dem langen Flug erholen, entspannen und stärken konnten, einfach genial.

Und dann, der Anflug auf Nika, judihui endlich da........ dann dieser herzliche Empfang und der Willkommens Apèro mit all den Informationen, was uns erwartet. Und schon standen wir vor unserer Deluxe Beach Villa, die für die nächsten zwei Wochen unser zu Hause war. Einfach grandios, die Aussicht vom Schlafzimmer auf den Privatstrand, das riesengrosse Badezimmer mit der Aussendusche, das Wohnzimmer und dann dieser Strand einfach traumhaft. Und da wussten wir, wir hatten unser kleines Paradies gefunden. Wir wurden während unserem Aufenthalt von den Mitarbeitern, der Staff – kurz gesagt von allen – verwöhnt und konnten so unsere Seele einfach baumeln lassen, es geniessen und uns verwöhnen lassen. Zu einem der absoluten Höhepunkte gehörte das romantische Dinner an unserem Privatstrand sowie der Abschluss des Tauchbrevets unter der kompetenten Leitung des Tauchlehrers Filippo.

Nach zwei traumhaften Wochen mussten wir Nika jedoch schon wieder verlassen, mit einem weinenden und einem lachenden Auge, aber wir wussten wir werden wieder kommen. Es würde noch so viel zu berichten geben, aber es ist schwierig solch wunderschöne und eindrucksvolle Ferien in die richtigen Worte zu fassen, man muss es einfach selber erlebt haben. 

Für jeden, der gerne eine persönliche und kompetente Beratung wünscht und das von Anfang an bis nach der Rückreise, können wir Frau Bucher nur wärmstens empfehlen.

***

U. Iseli & E. Groenendaal, CH-Bern
7 Tage auf Angaga und 7 Tage auf Safari Island, Oktober 2015

"2 Wochen Traumferien!"  

Anfangs Jahr haben wir uns entschieden, im Herbst wieder zwei Wochen auf den Malediven Ferien zu machen. MaledivenBucher GmbH wurde uns empfohlen, so haben wir mit Sunya Kontakt aufgenommen und ihr unsere Wünsche und Vorstellungen der Inseln angegeben. Mit viel Engagement, Kompetenz und Geduld hat Sunya für uns zwei passende Inseln gefunden, welche unseren Vorstellungen voll entsprachen. Was für ein toller Service!

So ging es anfangs Oktober los und wir genossen den Direktflug mit Edelweiss Air von Zürich nach Male. Nach einem zweistündigen Aufenthalt am Flughafen Male ging es mit dem Wasserflugzeug mit beeindruckender Aussicht weiter nach Angaga. 

Nach einer herzlichen Begrüssung inkl. Begrüssungsdrink war unser neues Zuhause für die nächsten 7 Tage parat. Wir bezogen unser Wasserbungalow und waren erstmal von der grandiosen Aussicht begeistert. Das Bungalow war zwar schon etwas in die Jahre gekommen und kleine Mängel waren feststellbar, aber das ist kaum der Rede wert.

Angaga ist eine sehr familiäre, kleine Barfussinsel mit ganz viel Charme. Die Strandabschnitte sind wunderschön und grosszügig. Das Hausriff ist grösstenteils intakt und artenreich. Das Restaurant mit Sandboden ist sehr gemütlich, die Speisen abwechslungsreich und schmackhaft, da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Nach einer Woche ging es mit dem Speedboot weiter auf unsere zweite Insel Safari Island. Nach einer rasanten stündigen Fahrt wurden wir ebenfalls auf Safari Island sehr herzlich empfangen. Unser Wasserbungalow wartete bereits auf uns. Das Bungalow war praktisch identisch wie dasjenige von Angaga, jedoch grosszügiger und neuer. Hier konnten wir auch direkt vom Bungalow zum Hausriff schwimmen, was auf Angaga nicht möglich war. Das Hausriff war atemberaubend! Grosse Fischschwärme, Wasserschildkröten, Rochen, Adlerrochen, Haie und unzählige verschiedene, farbige Fische, traumhaft!

Das Restaurant und die Bar waren je in einem grossen Zelt über dem Wasser gebaut, der Plattenboden im Restaurant und das Moderne wirkten etwas kühl und waren etwas weniger traditionell und charmant, aber durchaus auch ganz schön. Auch hier war das Essen gut, jedoch ein bisschen weniger abwechslungsreich als auf Angaga. 

Das Highlight war der tägige private Ausflug mit dem Dhoni inkl. 3 Mannbesatzung! Wir durften wünschen, was wir unternehmen wollten. So haben wir Mantas gesucht und haben auch tatsächlich einen gefunden, sehr eindrücklich! Weiter gings mit Schnorcheln an einem wunderschönen Riff, auch da haben wir eine eindrückliche Unterwasserwelt gesehen. Auf dem Rückweg durften wir zweimal einer Delfingruppe von ca. 15-20 Tieren begegnen, ein wunderschönes Erlebnis, ein besseres Ende von traumhaften Ferien kann man sich kaum wünschen!

Die Aufteilung der Ferien auf 2 Inseln war wiederum eine gute Entscheidung und wir würden dies jederzeit wieder so buchen.

Besten Dank nochmals an Sunya für die sehr kompetente und sympatische Beratung und Organisation und das stets offene Ohr! Es war bestimmt nicht das letzte Mal, dass wir bei MaledivenBucher GmbH gebucht haben und werden sie sicherlich auch weiterempfehlen!

***

Erich Sardella & Jolanda Demund, CH-Rohr
8 Tage auf Komandoo, September 2015

Nachdem in meinem Kopf schon lange der Gedanke „Ferien auf den Malediven“ umherschwirrte, setzte ich im Frühling 2014 das Ganze in Taten um.

Stundenlang sass ich am PC und informierte mich über diese Inselgruppen, bis ich dann plötzlich, rein zufällig, auf folgende Webseite stiess:  www.maledivenbucher.ch

Diese Seite war mir auf Anhieb sehr sympathisch und vertraulich. Deshalb nahm ich mit der Inhaberin dieses kleinen privaten Reisebüros, Frau Bucher, per Mail Kontakt auf. Darin schilderte ich ihr meine Wünsche und alles nahm seinen erhofften Verlauf.

Frau Bucher erwies sich als sehr freundlich und konnte gut auf meine persönlichen Wünsche eingehen. Die ganzen Buchungen wickelte sie professionell, sehr kompetent und zügig ab. Stets war sie für meine Fragen offen und ihr Service hörte, nach dem das Geschäft ja eigentlich erledigt gewesen wäre, eben nicht hier schon auf, nein, er ging weit darüber hinaus, in dem wir sie auch noch auf der Reise oder während des Aufenthaltes hätten kontaktieren können, wenn wir Fragen gehabt hätten, oder Hilfe gebraucht hätten.

All dies zeichnet Frau Bucher,  ihr Reisebüro und ihren Service aus. Zuverlässig, freundlich, herzlich, persönlich, kompetent und professionell. 

Jedem, der Malediven–Ferien plant, kann ich Frau Bucher wärmstens empfehlen. Der Erfolg ist ganz sicher gewährt und wir würden zu jeder Zeit wieder bei ihr buchen.

Am Dienstag 8.September 2015 war es dann soweit. Um 15:35 Uhr hoben wir mit dem Riesenvogel A380 von „Emirates Airways“ in Zürich-Kloten ab. Eine sehr gute und empfehlenswerte Fluggesellschaft. Um 23:40 Uhr war Landung in Dubai. Hier war Stopp Over für 3 Tage im Hotel „Crowne Plaza“. Angesagt waren das grösste Gebäude der Welt, das „Burj Khalifa“, die verschiedenen Souks (Märkte) im neuen und alten Dubai, eine Flussfahrt auf dem Dubai-Creek und dann noch die grossen Wasserspiele mit der passenden Musik dazu. Die ganze Stadt ist speziell, alles sehr eindrücklich von den Dimensionen her, und auffällig sauber mit freundlichen Leuten.

Am Freitag 11.9. ging es dann am morgen früh weiter von Dubai nach Male, der Hauptstadt der Malediven. Hier angekommen wurden wir von einem persönlichen Guide empfangen, welcher uns beim Gepäckempfang half, uns zügig durch die Passkontrolle schleuste und uns zu einem Kleinbus führte. Dieser brachte uns zur kleinen Abflughalle der „Transmaldivian Airways“. Von hier aus hatten wir noch einen 35-minütigen Flug mit einem Wasserflugzeug zu unserer Insel „Komandoo“. Ein spezieller und sehr schöner Flug über all diese Kleinode.

Am späteren Nachmittag sind wir dann schlichtweg im Paradies angekommen. Zuerst wurden wir auf dem Steg vom Hotelmanager persönlich begrüsst und er führte uns dann zum Empfang des Hotels. Was wir hier erlebten ist typisch für die Malediven. Eine kleine Gruppe von Angestellten empfing uns mit Gesang und Trommeln und ein Kellner servierte uns frische Kokosmilch und Kokos Eis. Kurz einchecken und dann ging es zu unserer gebuchten Wasservilla. Ein grosses „wow“ und staunen…….

Die nächsten 8 Tage waren einfach nur genial! Alles stimmte. Der Service, das freundliche Personal, das ausgezeichnete Essen usw. Komandoo ist eine kleine (500m lang, 100m breit) Barfuss-Insel im Lhaviyani-Atoll mit einem 4-Sterne Resort. Ruhig, sauber und verträumt, so richtig zum Abschalten. Man kann sich den Tag persönlich einrichten, mal nur rumliegen und lesen, schnorcheln gehen und die bunte Unterwasserwelt bestaunen, Wassersport betreiben, oder einen Bootsausflug machen. So einen Bootsausflug haben wir an einem Tag gegen Abend gemacht, mit der Absicht unterwegs mit etwas Glück Delphine anzutreffen. Wir hatten Glück und trafen ganze Schwärme an.

Nach 8 Nächten und 9 Tagen waren diese schönen Ferien leider schon wieder vorbei. Wir haben nichts zu bemängeln und können einen Aufenthalt auf dieser Insel nur empfehlen. Auch die Heimreise verlief problemlos. Am Samstagabend  den 19.9. sind wir wieder gut in Kloten gelandet.

Es waren schöne, eindrückliche und glückliche Ferien, welche wir, zu einem grossen Teil Frau Bucher und ihrem einmaligen Service zu verdanken haben. Was bleibt, sind die schönen Erinnerungen!

Hiermit bedanken wir uns nochmals sehr herzlich bei Frau Bucher und wünschen ihr und ihrem Reisebüro weiterhin viel Glück und Erfolg.

*** 

Lilo & Daniel Küpfer, CH-Hedingen
17 Tage auf Nika Island Resort & Spa im November 2014

Wie gewohnt ging die Reise mit Emirates via Dubai nach Male. Mit dem Wasserflugzeug ging es dann in Richtung Nika Island.

Auf Nika wurden wir sehr herzlich empfangen und mit einem Welcome Drink über die Insel informiert und instruiert, super Service!

Die Wasservilla ist eine Sensation. Sehr geräumig und heimelig eingerichtet, es ist alles was man braucht vorhanden. Die atemberaubende Aussicht ist Erholung pur.

Das Hausriff ist bequem via Treppe erreichbar, zum geniessen und bewundern direkt vor der Nase. Die Unterwasserwelt auf Nika präsentiert sich, teilweise noch intakt, in ihrem vollen Glanz.

Das Essen auf Nika ist super. Eine Menu-Auswahl oder Buffet wo man alles bekommt was das Herz und der Gaumen begehrt. Das Personal ist sehr nett, aufmerksam und hilfsbereit. Wir wurden in dieser Zeit richtig verwöhnt.

Zusammenfassend ist Nika eine Top-Insel die keine Wünsche übrig lässt.

Wir danken Sunya Bucher für die einwandfreie Organisation und den Top-Service, einmal mehr! Die nächsten Malediven Ferien werde ich wieder bei MaledivenBucher GmbH buchen! Herzlichen Dank!

***

Familie Ledergerber, CH-Lupfig
9 Tage auf Safari Island im September 2014

"Unvergessliche Ferien auf Safari Island!"

Nach 16 Jahren Maledivenpause wurde es für uns erneut an der Zeit, einen langersehnten Traum zu erfüllen und so reisten wir mit unserem 11jährigen Sohn in den Herbstferien auf die Malediven, genauer nach Safari Island.

Frau Bucher wohnt im selben Dorf wie wir, unsere Kinder gehen zusammen in dieselbe Klasse und wir wussten, es gibt eigentlich nur Frau Bucher, um so eine Reise zu organisieren.

Da wir 1998 auf Mayaafushi weilten, hatten wir schon eine Vorstellung, wie in etwa unsere Inselvorstellungen sein sollten. Frau Bucher hat uns hervorragend beraten, sie offerierte uns bis ins kleinste Detail alle unsere Anliegen und gut 9 verschiedene Inseln, zum Schluss fiel die Entscheidung im Februar auf Angaga Island. Doch leider kam im Juni heraus, dass die Insel genau während unserer Reisezeit umgebaut wird und so ging die Suche von vorne los, doch zum Schluss entschieden wir uns für Safari Island, und wir wurden nicht enttäuscht.

Die unvergessliche Reise begann bereits in Zürich, wo wir mit dem A380 in Richtung Dubai starteten. „Fly Emirates“ heisst‘s überall mit Recht, das Platzangebot, der Service, das Essen und das Unterhaltungsangebot liessen keine Wünsche übrig. In Dubai selber folgte das nächste Highlight. Dubai ist voller Glanz und eine andere Welt, für 3 Stunden Aufenthalt perfekt, man sieht sich an allen Schaufenstern satt und weiss kaum, wohin schauen.

Der Weiterflug klappte ohne Probleme und so landeten wir leider bei Sturm und Regen in Male. Was aber mal was Neues war… Aber auch dort wurden wir gleich am Schalter von Safari Island empfangen und sehr herzlich bis zum Wasserflugzeug-Terminal ohne Verzögerungen begleitet. Der Flug mit dem Wasserflugzeug war für uns das nächste Highlight, wir konnten uns an den schönen Inseln nicht satt sehen. Auf Safari Island wurden wir herzlich mit einem Drink und Kühltüchlein empfangen und nach einer kurzen Check-in-Zeit durften wir schon unseren Semiwater-Bungalow beziehen.

Wir wurden auf der Insel während keiner Sekunde enttäuscht. Es ist eine Barfuss-insel, wie man sich’s von den Malediven gewohnt ist. Wir wollten nicht zuviel Luxus, aber genossen nun doch einen Schuss Luxus auf einer Standardinsel. Das Wahrzeichen der Insel sind die zwei weissen Zelte der Bar und des Speisesaales. Wir genossen 9 Tage lang dreimal am Tag herrliches Essen, hervorragenden, herzlichen und zuvorkommenden Service, herrliche Meeresaussichten und eine unvergessliche Flora und Fauna. 

Das Buffet war sehr reichhaltig, über einheimische Kost, Pasta, Früchte, frische Brote, Toasts, frischen Fisch, Chicken, Beef und Omeletts fand man alles, wer da nichts gerne hat, ist selber schuld. Der Esssaal und die Bar befinden sich über dem Wasser und über dem Riff. Wir bekamen einen Essplatz gleich am Rand des Saales und so konnten wir auch beim Essen sowohl die Fische beobachten wie auch füttern, sehnsüchtig übers Meer hinausblicken und unvergessliche Meeresstimmungen beobachten.

Das Hausriff ist intakt und man schnorchelt mitten in den Fischschwärmen, die Haie sind sowohl am Strand- neben den Rochen – wie auch beim Hausriff immer da. Dazu hat Safari Island eine kleine unbewohnte Insel, die ohne Probleme beim Schnorcheln erreicht werden kann. Dort wohnen unzählbar viele Einsiedlerkrebse und man findet wunderschöne Muscheln, leider schwemmt es aber auch Abfall an, der nicht entfernt wird.
Der Pool liegt mitten unter Palmen, wir beobachteten am Pool jeweils die Flughunde und unser Sohn genoss das Planschen ohne Angst, sich an Korallen aufzuschlagen.

Die Insel ist sehr gepflegt, sie wird täglich gereinigt und sie wurde mit viel Sorgfalt bepflanzt, was auch beim Spaziergang quer durch die Insel in jeder Ecke beobachtet werden kann. Die Insel kann rundum oder quer durch begangen werden. Von der Tauchschule bis ans Ende des letzten Wasser-Bungalows läuft man dann doch gut und gerne 5 Minuten.

Alle Bungalows (Beach- Semi und Waterbungalows) sind vom Grundriss her gleich. Sie sind sehr geschmackvoll eingerichtet und geräumig. Das Badezimmer ist geschlossen, doch mit einer zusätzlichen Türe von der Sonnenterasse erreichbar, was sehr angenehm war um dem Sand Herr zu werden. Ich hatte noch nie soviel Ablagefläche in einem Badezimmer vorgefunden. Man bekommt morgens und abends Badetücher, zeitweise hatten wir bis zu 9 frische Tücher im Zimmer! Die Bungalows werden 1- 2x täglich gereinigt. Dazu bekommt man täglich gratis pro Person 1 Flasche Wasser. Im Semiwater-Bungalow geniesst man sehr viel Privatsphäre auf der hauseigenen Terrasse und man fällt in 5 Schritten über eine Treppe ans Hausriff.

Das Highlight auf Safari Island war der Ausflug mit dem Dhoni. Ab 7 Tagen Aufenthalt darf man einen Tag, ab 14 Tagen zwei Tage mit Übernachtung aufs Dhoni. Am Tag zuvor wählt man das Essen aus und dann geht’s los. Die Dhonis sind sehr schön eingerichtet und die Crew verwöhnt einem nach Strich und Faden. Wir wollten Mantas und Delfine sehen, auf einer unbewohnten Insel essen und fischen. Alles wurde uns erfüllt, ausser den Mantas, die waren nicht auffindbar, leider. Wir sahen vom Boot aus viele andere Inseln, genossen die Meeresluft und die herzliche Crew.

Ein paar Worte zum Wetter. Wir waren 9 Tage auf der Insel, wovon es 4 Tage regnete. Zwei Tage regnete es ununterbrochen durch, aber auch der Regen konnte unsere Laune nicht trüben. Die Insel ist zu schön und so entspannend, auch bei Regen hat sie ihre Reize. Das Schnorcheln ist bei jedem Wetter und Sturm möglich, man geht einfach auf die Windabgewandte Seite. Beim nächsten Mal würden wir eher ein Beachbungalow nehmen, da diese eine gedeckte Terrasse haben und man auch bei Regen draussen liegen kann, was bei den anderen Bungalow nicht möglich ist.

Die Heimreise klappte wie am Schnürchen. Frau Bucher buchte für uns immer jene Sitzplätze, von wo wir sehr schnell aus dem Flieger herauskamen und dementsprechend auch schnell durch alle Kontrollen durch waren.

Wir bedanken uns auf diesem Wege von ganzem Herzen bei Frau Bucher und Ihrem perfekten Service. Sie hat für alle Wünsche ein offenes Ohr und durch Ihre grosse Maledivenerfahrung auch die entsprechenden guten Vorschläge.

Wir wünschen ihr weiterhin viel Erfolg.

***

Astrid und Andreas Gerber, CH-Thun
7 Tage Hochzeitsreise auf Komandoo Anfangs Februar 2014

"Wir sind immer noch hin und weg von der Insel und können uns nichts Schöneres vorstellen!"
 
Das Ausmass dieser unvergesslichen Reise fing eigentlich schon in Zürich an. Wir flogen mit dem neuen Airbus A380 der Fluggesellschaft Emirates! Frau Bucher hat uns diese Gesellschaft sehr empfohlen und wir staunten nicht schlecht. Am Gate zählten wir ganze 21 Flight Attendants, aber es waren bestimmt noch mehr. Das Flugzeug ist sehr grosszügig und auch das Sitzplatzverhältnis ist einfach super. Das Essen war eine Klasse für sich.  Diesen Flieger kann man nicht mit anderen vergleichen.  Es wäre sonst so wie der Vergleich mit einem Lada zu einem Mercedes Benz! Der Anflug auf Dubai war sensationell, eine Glitzerwelt für sich.
Im Flughafen Dubai suchten wir das Restaurant "The Hub" welches uns Frau Bucher empfohlen hatte auf. Auch dies war ein sehr guter Tipp von ihr.

In Male angekommen wurden wir nach der Gepäckaufgabe für das Wasserflugzeug in eine klimatisierte Lounge geführt. Nun konnten wir dem Treiben der Wassertaxis zuschauen. In dieser Zeit wechselte ich meine Winter- mit der Sommergarderobe aus. Der Weiterflug mit dem Wassertaxi war wiederum ein Highlight. Der Pilot war Barfuss und alles war extrem locker. Ich machte gefühlte 100 Fotos von den wunderschönen Inseln.

Endlich auf Komandoo angekommen, wurden wir mit Gesang und Trommeln herzlich in Empfang genommen. Bei einem Willkommensdrink wurde uns mitgeteilt, dass wir für einen Tag in eine Wasservilla umgebucht werden, hurra! Da wir schon daheim nicht wussten welche Villa wir buchen sollten, konnten wir uns jetzt ein Bild davon machen. Einfach  H A M M E R, es war grandios! Uns fehlten die Worte, purer Luxus erwartete uns. Die Villa war so schön dekoriert. Sekt und ganze viele Früchte wurden uns offeriert. Das Bett wurde mit vielen schönen Blumen dekoriert und wir bekamen zwei Honeymoon-T-Shirts. Eine grosse Terrasse mit direktem Meereinstieg und 2 grosse Doppelliegen, perfekt den Sonnenuntergang mit dem Liebsten zu geniessen. Alles war sehr grosszügig ausgestattet. Die Insel war etwa in 10-15 Minuten umrundet und extrem ruhig. Wo sind all die Leute? Wir dachten, dass das Resort nicht voll besetzt sei, aber dies war nicht der Fall.
Am nächsten Nachmittag wurden wir in unsere gebuchte Beachvilla mit Jacuzzi geführt. Also wirklich, auch diese Villa ist super schön und gross. Vielleicht nicht so lichtdurchflutet und luxuriös aber bestimmt mit gleichem Charme. Wiederum war alles schön dekoriert. Das Besondere hier war das Freiluftbadezimmer! Einfach wunderschön im Freien zu Duschen. Auf einer grossen Liege konnte man abhängen und chillen, daneben war das Jacuzzi. Alles war extrem sauber! Die kleine Veranda mit links und rechts den Sträuchern bescherten uns Privatsphäre. Der weisse Sandstrand und das türkisfarbene Meer vor unseren Füssen war der Himmel für uns!!

Das Restaurant war sehr schön eingerichtet und das Essen vorzüglich und mit grosser Auswahl. Unser Kellner konnte sogar Deutsch sprechen. Die ganze Belegschaft war sehr hilfsbereit und freundlich. Wir bekamen auch immer einen Tisch direkt am Meer und der gute Kellner wusste schon im voraus, was wir gerne trinken wollten.
Die Bar ist sehr schön eingerichtet und die Auswahl an Getränken ist enorm. Happy Hour sollte man nicht verpassen, denn vielleicht, wenn man Glück hat, sieht man von dort aus Delfine schwimmen.

Das Hausriff hat uns Schnorchler sehr überzeugt. Wir haben so viel Schönes gesehen, Rochen, Baby-Haie, Schildkröten, Schwärme, viele farbige Fische und noch so vieles mehr.
Empfehlung: Das Hotel bietet zweimal die Woche einen Sonnenuntergang auf dem Meer an. Dabei sieht man meistens Delfine und vieles mehr, Romantik pur.

Das waren unsere schönsten Ferien zu Zweit, mehr Romantik geht nicht!

Vielen Dank, liebe Frau Bucher, Sie waren sehr professionell haben uns sehr gute Tipps gegeben und uns sehr gut betreut. Wir werden Sie gerne weiter empfehlen und wünschen Ihnen alles Gute.
 

***


2 glückliche Urlauber aus der Schweiz
Aufenthalt im November 2013 auf Anantara Kihavah Villas

Nach einem ruhigen und angenehmen Flug mit Turkish Airlines sind wir via Istanbul gut in Male angekommen. In der Flughafen Lounge wurden uns feine Getränke & Snacks serviert, bis wir dann mit dem Wasserflugzeug in Richtung Kihavah flogen. Was würde uns wohl erwarten? 

Wir sind Malediven Liebhaber und dies war bereits das 5. Mal, dass wir uns eine Reise ins Paradies gönnten.
Dank der tollen Beratung von Sunya waren wir voll Vorfreude auf unseren ersten Aufenthalt im Baa Atoll.

Aus der Vogelperspektive sah die Insel sehr hübsch aus. Dicht bewachsen und mit Palmen übersät. Der Empfang war herzlich & der Welcome Drink und das eisgekühlte Tüchlein eine schöne Erfrischung. Unsere Beach Villa war bereit, mit Prosecco und frischen Früchten! Der Strand fein und mit Muscheln übersät. Das Wetter wunderschön mit stahlblauem Himmel. Paradiesisch!

Ein Rundgang um die Insel stand dann auf unserem Programm. Da es vorher 3 Wochen immer ein wenig geregnet hatte, waren die Mosquitos sehr aktiv und hatten grosse Freude an uns :-) Das war für uns absolut neu. Unser Villa Host gab uns dann einen Antimücken Spray und das half.
Während dieser Zeit hatte er all unsere Sachen ausgepackt und verstaut, ein schöner Luxus.

Nach einem wunderschönen und fast perfekten Sonnenuntergang probierten wir das Restaurant Salt aus und wurden mit feiner asiatischer Küche verwöhnt. Unser erster Tag neigte sich dem Ende zu.

Die nächsten Tage widmeten wir dem Tauchen und Schnorcheln und wurden sogar mit der Begegnung von Manta Rochen belohnt. Ein einmaliges Erlebnis.

Unser Lieblingsrestaurant war das Fire (japanisch) der Staff ist so nett und zuvorkommend und uns wurde jeder kulinarische Wunsch erfüllt. Das spezielle Wagyu Beef war hervorragend.
Da die Belegung niedrig war, wurden wir sogar mit einem Upgrade in eine Water Villa verwöhnt. Auf der Sunset Seite, einfach traumhaft. Die Zimmer sind sehr geschmackvoll eingerichtet.

Jeden Morgen gingen wir in die Power Yoga Stunde bei Ghitu. Diese Erfahrung möchten wir auf keinen Fall missen, ein toller Start in den Tag und um so mehr konnten wir nach 1 Stunde schwitzen das riesige Frühstücksbuffet geniessen.

Am Dienstag Abend genossen wir die 1x wöchentliche Insel Disco und verbrannten auch dort einige Kalorien. Aber am meisten genossen wir einfach das Insel-Leben, Sünnele & Baden & Lesen und liessen die Seele baumeln. Die Massagen im Spa rundeten unseren tollen Aufenthalt ab und wir genossen die Ruhe & die traute Zweisamkeit. 

Ein wunderschöner Urlaub, eine tolle Insel und vor allem Mitarbeitende, die ihren Job lieben und das spürten wir.

Kihavah, ein kleines Paradies im Paradies. Abschiedstränen inklusive!

Liebe Grüsse von zwei glücklichen Urlaubern aus dem Aargau.

***

T. Widmer & M. Mocellini, CH-Bern
8 Tage auf Komandoo im November 2013

Die Insel Komandoo ist einfach fantastisch!
Aber alles der Reihe nach.....
Von Sri Lanka her sind wir mit Emirates Male angeflogen. Es war unser erster Flug mit dieser Fluggesellschaft und wir waren einfach begeistert. Grosszügige Sitzplatzverhältnisse, super Service, leckeres Essen sowie sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis sind für uns einige Gründe, wieder Emirates zu wählen und den „Umweg“ über Dubai in Kauf zu nehmen.
In Male angekommen lief wiederum alles rund wie am Schnürchen: Nach der Gepäcksaufgabe für das Wasserflugzeug konnten wir in der Lounge – inklusive Erfrischungstüchlein und Wasser – gemütlich auf den Weiterflug nach Komandoo warten. Der Flug über diese Inseln war bereits ein Highlight für sich!
In Komandoo angekommen wurden wir vom Team mit Trommeln und „Herzlich willkommen auf Komandoo, wir wünschen erholsame Ferien“ empfangen und konnten nach einem Willkommensdrink unsere Beachvilla mit Jacuzzi Dolphine 4 sehr rasch beziehen. Ein grosszügiges, herzig eingerichtet und dekoriertes Zimmer mit Freiluftbadezimmer. Die kleine Terrasse mit wenigen Treppen führte direkt an den weissen Sandstrand, genial. Durch die Sträucher links und rechts genossen wir eine „Privatsphäre“, was wir sehr geschätzt haben.  Die Auswahl und Abwechslung der Mahlzeiten am Morgen, Mittag und Abend war ausgezeichnet, die Bedienung sehr freundlich und aufmerksam. Genossen haben wir natürlich auch das immerzu barfuss gehen. Auch das Housekeeping war jederzeit tadellos, das Zimmer wurde jeweils sauber gemacht,  wenn wir unterwegs waren. Generell war das Personal sehr aufgestellt und freundlich.
Wir haben uns auch zwei Mal eine Massage im Spa gegönnt, was absolut emfehlenswert ist. Auch das kleine, aber feine und gepflegte Gym haben wir genutzt.
Ebenfalls hat uns das Hausriff überzeugt und ist aus unserer Sicht auch für „Schnorchelanfänger“ sehr geeignet. Man kann vom Einstieg her bis zu den Wellenbrecher bereits sehr viele kleine und grössere Fische und -schwärme, inkl. Baby-Haie und kleine Rochen beobachten. Nach den Wellenbrechern, im etwas tieferen Wasser (man konnte immer noch stehen), hat es einzelne Koralleninseln mit vielen bunten Fischen zu „erschnorcheln“, bis es ins tiefe, dunkelblaue Meer, dem „Hausriff-Rand“, geht. Man kann auch – mit Ausnahme von einer Seite, welche immerzu sehr starke Strömung hat – rund um die Insel schnorcheln. Die Unterwasserwelt empfanden wir als sehr vielfältig und farbig. Nebst der grossen Fischvielfalt, inkl. Weissspitz-Haie haben wir Schildkröten und auch grosse Rochen gesichtet.

Herzlichen Dank Sunya für Deine Unterstützung! Wir empfehlen Dich sehr gerne weiter und freuen uns, eine nächste Reise auf die Malediven bei Dir zu buchen. Deine kompetente und umfassende Beratung, Deine raschen und zuverlässigen Rückmeldungen und Abklärungen, die unkomplizierte Kommunikation per Email oder Telefon sowie die einwandfreie Organisation – wir sind sehr begeistert und zufrieden! Herzlichen Dank!

***

Familie Fahrni, CH-Bäretswil
10 Tage auf Kanuhura im September 2013

EIN PARADIES MIT ACHT BUCHSTABEN - KANUHURA

Bei der Wahl auf welche Insel unsere Hochzeitsreise gehen soll, haben wir uns voll und ganz auf die Erfahrungen von Sunya verlassen. Dies hat sich sehr gelohnt!

Nach einem angenehmen Flug via Dubai nach Male wurden wir bereits am Flughafen von einem Mitarbeiter des Kanuhura-Resorts empfangen. Die Betreuung in der Kanuhura-Lounge vor dem Wassertaxi-Transfer auf die Insel war dann auch bereits ein sehr netter Vorgeschmack auf das, was uns später auf Kanuhura Island erwarten sollte. Obwohl der 45minütige Flug mit dem Wassertaxi etwas turbulent war, kamen wir gut auf Kanuhura an und wurden dort direkt am Pier wieder sehr herzlich empfangen. Trotz einem eintägigen Wettertief zu Beginn genossen wir unsere Flitterwochen in vollen Zügen. Die Betreuung vor Ort war einfach einmalig. Dank Sunya's guten Beziehungen wurden wir überall bereits erwartet und genossen diverse kleine Überraschungen. Unsere 4-jährige Tochter fühlte sich ebenfalls von Beginn weg rundum wohl. Da wir in der Nebensaison reisten genoss unsere Tochter im Kidsclub quasi eine Einzelbetreuung. Trotzdem wurde aber für sie jeden Tag ein tolles Programm zusammengestellt. Ein weiteres Highlight - diesmal für die Mutter - war der Besuch im Spa: Verwöhnprogramm pur!! Ob im Spa, Restaurant, am Pool oder beim Roomservice, überall trafen wir auf sehr freundlich Leute die uns einen Topservice boten. Die gesamte Anlage ist sehr liebevoll angelegt und top gepflegt. Die Bungalows sind stillvoll, modern und doch auch traditionell eingerichtet. Jeden Abend gab es dann auch noch einen kulinarischen Höhepunkt, wechselnde Themenbuffet liessen keine Wünsche offen und kein Magen ging knurrend ins Bett.

Wir haben auf diversen Reisen bereits viel erleben dürfen, aber eines ist sicher - so verwöhnt wie auf Kanuhura wurden wir noch nie! Wir können darum das Paradies mit acht Buchtaben - Kanuhura - und Sunya's Service wirklich jedem wärmstens weiteremfehlen.

Wir danken Dir Sunya nochmals für den super Service!

Es grüsst Micha, Giulia und Marco

***

Erich & Susanne Geisseler, CH–Ipsach
14 Tage auf Madoogali im September 2013

Wie immer, wenn man bei MaledivenBucher GmbH bucht, ist es ein Garant für eine zuverlässig und gut organisierte Reise auf die Malediven. Dies ist jetzt schon das dritte Mal, das wir bei Sunya Bucher gebucht haben und wir waren restlos begeistert.

Der Flug mit Emirates Airlines via Dubai war okay (konkurrenzlos) und der Transfer mit dem Wasserflugzeug hat tadellos geklappt, ebenso die Betreuung der Partnergesellschaft, mit der Sunya Bucher zusammenarbeitet.

Das Preis-Leistungsverhältnis auf der Insel Madoogali (im Nord Ari–Atoll ) war okay, die Getränkepreise entsprechen Schweizer Verhältnissen. Wir hatten Vollpension gebucht, das Essen war abwechslungsreich, es gab jeden Tag frisch gegrillten Fisch und diverse Fleischgerichte, insgesamt ausgezeichnet. Das Personal war sehr freundlich und aufmerksam, besonders unserem Kellner Habbib möchten wir ein Kränzchen winden. Auch unserem Zimmerboy muss ein Lob ausgesprochen werden, unser Bungalow wurde zweimal täglich gereinigt, als auch die Frottetücher zweimal gewechselt. Die einzelstehenden Strand Bungalows sind nicht mehr auf dem neuesten Stand für ein 4*-Resort, sollten aber nach Aussagen vom Inselbesitzer Mister Hussain Shareef, den wir persönlich kennenlernen durften, nächstes Jahr renoviert werden. Wir hatten das Privileg, dass wir von Hussain Shareef zu einem persönlichen privaten Barbecue eingeladen wurden. Es war das ultimative Highlight unseres Ferienaufenthalts.

Auch die Unterwasserwelt um Madoogali war absolut super, es gab unter anderem “Haifischgarantie” mit Weiss-, Schwarzspitzen- und Ammenhaien. Das Wetter war super und sehr schön warm 33 – 42 Cel. Luft / Wasser 28 – 29.Was noch erwähnenswert ist, so als kleine Randbemerkung, die Insel war nur zu etwa 30 – 40 % mit Touristen belegt, ausgenommen an den Wochenenden gab es grössere Gruppen.

Fazit: Die Insel MADOOGALI können wir mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen, natürlich gebucht bei MaledivenBucher GmbH. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Buchung im 2014 bei Sunya Bucher.

***

Mein perfekter Tag auf Anantara Kihavah Villas, 12. Juli 2013
Andreas Bucher, CH-Lupfig

Wie fast jeden Morgen wache ich als Erster früh auf und schleiche mich leise aus unserer 250m2 grossen Beach Pool Villa. Nur ein paar Schritte entfernt erfreut sich mein noch etwas verschlafener Blick an dem einzigartigen und farbenprächtigen Schauspiel zwischen dem schimmernden Ozean, dem zum Greifen nahen Korallenriff und der tropischen Vegetation des Insel Resorts. Die Wassertemperatur von 28 Grad lädt mich schlicht dazu ein einige Schwimmzüge in den Weiten des Baa-Atolles zu tätigen. Zurück via den eigenen Strandabschnitt erfrische ich mich im offenen Bad unter einer wasserfallartigen Dusche und mache mich bereit für die Yoga Lektion mit dem Lehrer aus Indien. Auf einem Deck an bester Lage werden wir für mehr als eine Stunde durch die unterschiedlichen physischen und mentalen Praktiken geführt. Mit gewonnener Energie, neu vermittelten Lebensweisheiten und einem Big Smile über mein ganzes Gesicht kehre ich zurück zur Villa, welche mittlerweile nun auch schon voller Leben steckt; unsere beiden Jungs üben sich fröhlich im eigenen Pool in der Anzahl der möglichen Rückwärtsrollen; Unterwasser mit Taucherbrille natürlich.

Etwas später machen wir uns wie immer Barfuss auf den Weg Richtung Frühstück. Die Insel besticht im Innern wie auch entlang des Strandes durch ihre natürliche Schönheit. Die Restaurants fallen durch die moderne Architektur und schickes Interieur auf. Das Frühstück Angebot aus aller Welt präsentiert sich in köstlicher Aufmachung und es gibt nichts, aber auch gar nichts zu vermissen; ich lasse es mir gut gehen mit frischen Säften, einem Glas Champagner, einer Omelette, Tuna mit Chappati, ein wenig Sushi und natürlich mit vielen exotischen Früchten. Und ich werde den guten Gedanken nicht los, dass wir hier auf einem der Top 5 Luxus Resorts der Malediven angekommen sind.

Kurz vor dem Mittag haben wir uns zum saisonalen Manta Schnorcheln verabredet und sind natürlich entsprechend gespannt.  Nach einem interessanten Briefing von der Meeresbiologin und kurzer Fahrt mit dem Schnellboot entdecken wir prompt die ersten Mantas. Flossen an, Schnorchel auf und schon sind wir mitten drin und begleiten für über 30 Minuten mehrere Mantas in deren schwerelos wirkender Welt. Zurück auf dem Boot ist die kleine Gruppe überglücklich und die individuellen Erlebnisse werden leidenschaftlich ausgetauscht; die Begleiter meinen dann auch, dass sie am Tag zuvor über 3 Stunden auf dem Boot waren und nur einen einzigen Manta kurz gesehen hätten. Lucky us.

Zurück auf dem Insel Resort tauchen wir dann gleich schon wieder ab und zwar ins Unterwasser Restaurant „Sea“ zum Lunch. Die ersten Anblicke sind überragend und während unsere Kinder jeden möglichen Riff-Fisch aber auch eine Schildkröte abknipsen, kosten wir gleichzeitig ein exklusives 3-Gang-Menü begleitet von auserwählten Weinen und aufmerksamen Service. Ein wahrhaft eindrückliches Erlebnis, dieser Lunch wird uns wahrscheinlich als der längste und teuerste in Erinnerung bleiben und erstmals denke ich: Was für ein Tag!

Am späten Nachmittag schauen unsere Kinder beim Kids Club vorbei; Basteln mit Palmblättern steht auf dem Programm was sie nicht missen möchten. Meine Frau und ich freuen uns derweil auf unseren SPA Besuch. Üblicherweise und schon fast traditionell gönne ich mir jeweils die Balinesische Massage. Beim Empfang werden wir herzlich begrüsst und gleichzeitig von den typischen SPA Düften und Klängen eingenommen. Die Overwater Behandlungsvillen sind luxuriös, die Aussicht wiederum traumhaft, die Therapeuten sehr professionell und irgendwann bin ich wohl, mit Blick durch den Glasboden, für ein paar Minuten eingeschlafen.

Nach 12 Stunden intensivem Sonnenlicht nahe der Äquatorgrenze setzt die Dämmerung langsam ein. Mit Blick auf den Sonnenuntergang haben wir uns in der doppelstöckigen Bar „Sky“ zu einem fruchtigen Cocktail niedergelassen. Die Aussicht aus 6 Metern Höhe auf die Insel ist atemberaubend, da doch die Inseln durchschnittlich lediglich 1.5m über dem Meeresspiel liegen. Danach essen wir zusammen im „Salt“ Restaurant. Der Name ist Programm und so wird zu den vielseitigen Gerichten jeweils ein dazu auserlesenes Salz erklärt und offeriert; insgesamt aus 11 verschiedenen Ländern. Ich geniesse im Hauptgang eine maledivische Fisch-Curry-Spezialität und dazu ein Salz aus dem Himalaya Gebirge. Wow, was für eine Kombination. Bei den vielen Gesprächen zwischen den Maledivern und meiner Familie wird mir wiederum einmal bewusst, was für eine bewundernswerte Kultur und herzliche Gastfreundschaft sie aufzeigen; an diesem Abend nehme ich auf jeden Fall einiges für mich persönlich mit.

Zurück in der Villa finden wir überraschend die Einladung vor, am nächsten Tag die Seabobs auszutesten. Die Jungs erinnern mich, dass wir noch Tennis spielen müssten, Bälle werfen im 50 Meter langen Pool, bei dem lustigen Koch im Teppanyaki Restaurant vorbeizuschauen und sie noch Delphine sehen möchten; Langeweile kommt wohl keine auf. Auf der Terrasse lasse ich die heutigen Erlebnisse Revue passieren, dabei strahle ich vermutlich fast so hell wie die unzähligen Sterne am Nachthimmel: Es war ein perfekter Tag! Anantara Kihavah ist ein Paradies – und ich habe eine weitere Lieblingsinsel.

***

Daniel Küpfer, CH-Hedingen
16 Tage auf Angaga im Mai 2013

Anreise mit Emirates über Dubai nach Male, mit dem Wasserflugzeug auf die Insel Angaga hat wie immer super geklappt. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Dhoni präsentiert sich die Barfussinsel in ihrer ganzen Pracht.

Die Beach-Villen sind sehr schön eingerichtet. Das Highlight ist die nach oben geöffnete Dusche. Traumhaft fast unter freiem Himmel zu duschen.Schöne Aussicht aufs Meer von der Terrasse aus, richtiges Malediven-Feeling.

Das Hausriff ist schön. Da es öfter geregnet hat und das Wetter leider eher schlecht war, war der Schnorcheltrip am frühen Morgen immer am schönsten, da im Laufe des Tages das Wasser durch die Wellen trüb wurde. Schildkröten, Weissspitzriffhaie, Ammenhai, etc. gibt es auch auf Angaga zu bewundern.

Essen und Trinken war einfach super. Viele frische Früchte auch zum Frühstück vom Koch auf Kundenwunsch frisch geschnitten, wirklich super. Buffet mit diversen Gerichten und einem Dessertbuffet welches keine Wünsche offen lässt runden den Tag perfekt ab.

Frau Sunya Bucher hat wieder einmal mehr alles zu meiner vollen Zufriedenheit organisiert. Herzlichen Dank, Sunya!

***

Roswitha Rullo (mit grossem "Malediven-Fernweh"), CH-Frauenfeld
10 Tage auf Kuredu im März 2013

Kuredu eine Trauminsel!
Schon der Anflug mit dem Wasserflugzeug war ein Erlebnis. Ein 40-minütiger Flug  über eine wunderbare Wasserlandschaft mit türkisblauen Atollen. Kreise und Punkte, die nur ganz leicht aus dem Wasser schauen mit weissen Ringen.

Der Anflug auf Kuredu war herrlich. Man konnte die Insel von oben betrachten mit dichter Vegetation und rundum weißen Sandstrand.
Kaum gelandet hörten wir schon von Weitem fremdländisches Trommelspiel mit Gesang. Beim näherkommen bemerkten wir, dass dies für uns "Neuankömmlinge" gedacht war. Freundliches, einheimisches Personal begrüßte uns mit einheimischen Liedern.

Wir hatten eine wunderbare Beachvilla im O' Bereich, sehr ruhig, wunderbarer Sandstrand und in dichter, grüner Vegetation. Die verschiedenen Restaurants und Bars mit ihrem freundlichen Personal, boten für jedermann reichlich Essen und Getränke an.

Als Taucherin war mir die Tauchstation auf Kuredu sehr wichtig. Ich war überaus erfreut, ein so professionelles Diving Center anzutreffen. Das Angebot war riesig. Man konnte jeden Tag etwas neues erleben. Verschiedene Tauchplätze besichtigen, an ganztägigen Bootsausflügen teilnehmen, an verschiedenen Schnorchel-Tripps mitmachen oder auch professionelle Tauchausbildungen mit Zertifikat absolvieren.
Die Tauchlehrer und Guides sind gut ausgebildet und man merkt ihnen an, dass sie mit viel Freude und Begeisterung ihren Job ausführen.
Aber auch für Nichttaucher gab es Einiges zu tun. Kajak fahren, Gleitschirm fliegen, Golf, Fussball und Surfen.

Für mich ist diese Insel ein absoluter Traum. Absolutes Inselfeeling; traumhafte Strände, traumhaftes Wasser, wunderbare Vegetation, wunderbare Buffets mit vielseitiger Auswahl und sehr freundliches Personal. Für mich ist klar, ich war nicht das letzte Mal auf Kuredu!

Grossen Dank an MaledivenBucher GmbH! Frau Bucher hat mich super beraten. Das nächste Mal buche ich wieder über euch!!!! Ich kann jedem nur empfehlen sich diesen Malediven-Spezialisten anzuvertrauen. Sie finden für Euch genau das Richtige!

***

Judith & Markus Vetterli, CH-Niederhasli
10 Tage auf Kuredu im März 2013

Das Beste zuerst: Mit MaledivenBucher GmbH sind wir nicht das letzte Mal in den Urlaub geflogen! Wir sind gespannt, was uns Frau Bucher das nächste Jahr vorstellt.

Was wir in den letzten 11 Tagen auf den Malediven erlebt haben, waren besonders schöne Badeferien - Badeferien der Extraklasse zu einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis in einem attraktiven Hotel auf der Insel Kuredu.
Bereits nach dem ersten Beratungsgespräch waren wir überzeugt, in MaledivenBucher GmbH das richtige, noch persönliche Reisebüro gefunden zu haben. Wir hatten von Beginn weg das Gefühl, Frau Bucher kennt jede Insel persönlich. Dank der äusserst informativen Homepage sind wir auf dieses Kleinst-Reisebüro aufmerksam geworden (www.maledivenbucher.ch). Diese ist sehr informativ aufgebaut und die Insel- und Hotelinformationen sehr übersichtlich gestaltet. Nach unserer Hotel- respektive Inselwahl wurde die Organisation und die Abwicklung der Reiseformalitäten sehr speditiv abgewickelt.

Die Insel Kuredu liegt im Lhaviyani-Atoll, 45 Flugminuten ab Male. Die Infrastruktur des Hotels - 4 Sterne - überrascht: 4 Restaurants mit Bar's, davon sind 2 direkt am Pool gelegen, einer PADI-Tauchstation und einem Golfplatz. Alle Mahlzeiten werden in Buffetform aufgebaut, wobei Showcooking ein wichtiger Bestandteil darstellt. Die Insel wird peinlich sauber gehalten, auf einer Barfuss-Insel sehr wichtig. Unsere Beachvilla war ebenfalls sehr sauber und funktionell eingerichtet. Zwischen den einzelnen Restaurants und Stränden verkehren Elektrotaxis. Auf dieser Insel wird es einem sicher nicht langweilig: Zahlreiche Aktivitäten - auch für Kinder - werden angeboten. Rund um die Insel sind diverse Tauch-Riffe in kürzesten Distanzen erreichbar, auch Schnorchler kommen sicher nicht zu kurz. Wir können Kuredu nur empfehlen.

***

S. Lambert & J. Hoffmann, A-Velm-Himberg bei Wien
14 Tage auf Eriyadu im Dezember 2012

Frau Bucher, wir möchten uns bei Ihnen für die professionelle und persönliche Betreuung herzlich bedanken. Sie haben uns einige Male vor der Reise, dann bei der Ankunft über ihr Partner-Büro in Male und auch nach dem Urlaub noch betreut.

Bis jetzt war unsere Erfahrung immer so, dass man höflich und nett im Reisebüro X beraten wird, sobald man gebucht hat, ist die Sache erledigt und man hört nichts mehr.
Sie haben uns jedoch das Gefühl vermittelt, jederzeit für uns da zu sein, sollten wir Sie brauchen.

Der erste Eindruck bei der Ankunft auf Eriyadu war überwältigend, die Stimmung war idylisch und die Leute sehr freundlich und immer gut drauf, auch bei Regen, der uns einige Male überrascht hat. Nach 30 Min. war er meist vorbei, nur 1x hat es eineinhalb Tage durchgeregnet. Wir waren vom 9. – 23. Dezember 2012 auf Eryjadu, manchmal gab es leider etwas zu starken Wind von der nördlichen Seite, so gingen wir einfach auf die andere Seite der Insel, eine Umrundung dauert ohnehin nicht länger als 20 Minuten. Die vielen bunten Fische rund um die Korallen waren natürlich die größte Faszination.
Summa summarum – tutto insieme – war es ein wunderschöner, idylischer und entspannender Urlaub, 14 Tage barfuß im weißen Sand, sogar beim Abendessen, quasi immer!!!

Wir haben Sie wegen Ihrer tollen Betreuung bereits an unsere Freunde weiterempfohlen.

***

Sandra & Samuel Pfister, CH-Hombrechtikon
10 Tage auf Komandoo Island im Dezember 2012

Unsere zweite Reise auf die Malediven (das erste Mal waren wir auf Veligandu) führte uns auf die Insel Komandoo im Lhaviyani-Atoll.

Wir hatten ein Wasserbungalow gebucht, welcher sehr geräumig, supersauber und liebevoll dekoriert war. Der Bungalow hat eine Treppe mit direktem Einstieg ins Meer. Super! Das Zimmer wurde täglich gereinigt, Mini-Bar und Weinkühlschrank wurden täglich aufgefüllt, abends das Bett vorbereitet und mit einem Betthupferl versehen.

Das Hausriff hat viele verschiedene kleine Fische und zum Teil grosse Fischschwärme die beeindruckend sind (sogar einen Oktopus haben wir gesehen). Was uns persönlich gefehlt hat, waren die Riffhaie und grösseren Fische. Also eine perfekte Insel für Leute, die Angst vor Haien haben, da hat es mit Sicherheit keine!

Die Insel ist eine reine Barfußinsel, selbst die Bar und das Restaurant sind mit einem Sandboden versehen. Das Innere der Insel ist sehr grün und liebevoll gepflegt.

Das gesamte Personal auf der Insel ist sehr freundlich und gut gelaunt. Zu allen Mahlzeiten gab es jeweils ein tolles Büffet mit wechselndem Angebot und einen tollen Service mit gekühlten Tüchern zur Erfrischung. Es gibt auch noch ein à-la-carte-Restaurant, das wir einmal besucht haben, aus unserer Sicht aber überhaupt nicht nötig ist, da das Essen am Buffet genau so lecker ist.

Zur Entspannung  haben wir uns jeden zweiten Tag eine Massage im Spa gegönnt, was wirklich empfehlenswert ist, die sind einfach göttlich!

Das Einzige, was uns enttäuscht hat, ist das Dive Center. Die Preise für einen Tauchgang von 90 USD sind nach unserer Meinung ziemlich hoch, vor allem wenn man bedenkt, dass der erste Tauchgang (Safety Dive ) am Hausriff absolviert werden muss. Uns wurde auch mitgeteilt, dass wir auf den Tauchgängen nicht viel mehr als am Hausriff sehen würden (was gratis ist), also lohnen sich die 90 USD nicht wirklich.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Bucher für die super Organisation und die persönliche Betreuung bedanken, wir konnten unsere Ferien in vollen Zügen geniessen. Wir werden MaledivenBucher GmbH gerne weiterempfehlen!

***

Nina Baumgartner & Matthias Bieri, CH-Effretikon
10 Tage auf Angaga im Oktober 2012

Vom 4. bis 15. Oktober 2012 hiess es für Matthias und mich die traumhaften Malediven ein zweites Mal zu besuchen. Unser erster Besuch war auf Meeru (eine eher grössere Insel) im 2009 und nach drei Jahren waren wir also wirklich mal wieder "fällig für die Insel".

Da wir dieses Mal zu viert reisten und die Anforderungen nicht für alle das Gleiche beinhalten musste, entschieden wir uns bei MaledivenBucher GmbH unsere Reise zu buchen. Und was für ein Glück wir da hatten. Sunya hat uns ganz geduldig mit vielen Informationen und Tipps zur Seite gestanden und nach Studium von mindestens 6 (!) Angeboten, konnten wir uns endlich für eine eher kleinere Insel namens Angaga entscheiden.

Matthias und meine Priorität lag beim Tauchen, trotzdem möchte ich es nicht verpassen noch einige Worte über die Insel zu verlieren. Sie ist wie aus dem Prospekt "gesprungen". Schon bei der Ankunft mit dem Wasserflugzeug lag dieser traumhafte weisse Sandstrand vor uns. Jetzt waren wir natürlich gespannt, ob die Strandbungalows ebenfalls dem „gekauften“ entsprechen und siehe da JA! Ein sauberes geräumiges Zimmer, ein kleiner Ankleideraum und natürlich das typische Maledivenbadezimmer beherbergten uns die doch eher kurze Zeit. Vor dem Bungalow gab es zum Ausruhen eine Schaukel und natürlich zwei nur für unser Bungalow reservierte Liegestühle. Perfekt. Dazu kommt noch, dass die Küche auf dieser Insel wirklich grossartig ist. Das Buffet hat keine Wünsche offen gelassen und vor allem hat’s immer so gut geschmeckt, dass das Sättigungsgefühl mehr als einmal überstrapaziert wurde.

Nun aber noch zu unserem Hobby tagsüber. Über die Homepage der dort stationierten Tauchbasis SubAqua haben wir bereits aus der Schweiz 10 Tauchgänge gebucht. Bei der Ankunft wurden wir etwas kühl empfangen und eingewiesen, doch mit Jess als Instruktorin für den "Welcome-Dive" haben wir dann doch noch Glück gehabt. Die Basis ist nicht die Fami­liärste, doch wenn man bereits genügend Erfahrungen im Tauchen hat und die Tauchgänge auch selbständig absolvieren kann, ist es kein Problem, sich dort zurecht zu finden. Es ist alles vorhanden und auch gut zugänglich was man braucht. Für Anfänger würden wir jedoch aufgrund der etwas speziellen Atmosphäre nicht unbedingt diese Insel empfehlen. Die ange­botenen Tauchausflüge mit dem Dhoni sind sehr vielfältig und gut organisiert. Die Unterwasserwelt ist wie man sie sich in den Malediven vorstellt - bunt und vielfältig. Immer wieder eine Reise wert.

Apropos immer wieder eine Reise wert; wir bedanken uns ganz, ganz, ganz herzlich bei Sunya für die super Organisation. Die Betreuung bei der Entscheidung welche Insel wir wählen, die immer wieder telefonischen Rückfragen ob alles klar sei, die Organisation, wie wir in Male in Empfang genommen wurden und auch all die kleinen Tipps waren super – wir haben uns wirklich rundum gut betreut gefühlt. Wir können MaledivenBucher GmbH nur weiter empfehlen! Hier steht persönliche Betreuung wirklich zuoberst!

***

„Überraschung gelungen!“
Frau U. Meier, CH-Volketswil
10 Tage auf Angaga im Oktober 2012

Die Malediven, für mich schon lange eine Traumdestination! Dieses Jahr wurde mein Traum wahr! Anlässlich meines diesjährigen „runden“ Geburtstages, haben mein Partner und unsere Freunde diese Reise organisiert. Ich wusste nicht, wo es hingehen sollte. Ich bekam 10 Tag vor unserer Abreise eine Packliste und dann ging es am 4. Oktober 2012 los. Wir sind mit Emirates via Dubai nach Male geflogen. Erst als ich nach dem Zwischen­stopp in Dubai wieder ins Flugzeug stieg, habe ich gesehen wohin mich die Reise bringen wird. Meine Freude war riesig. Mein Traum wurde war!

Am Flughafen in Male wurden wir mit Namensschild empfangen und alles verlief sehr speditiv. Der ca. 30-minütige Flug mit dem Wasserflugzeug zur Insel Angaga war für mich bereits ein erstes Highlight. All diese Inseln aus der Vogelperspektive zu betrachten war wirklich grossartig.

Im Hotel angekommen, wurden wir herzlich begrüsst und konnten rasch unsere Strandbungalows beziehen. Die Bungalows waren sehr sauber, geräumig und schön eingerichtet. Das offene Bade­zimmer fand ich super. Was für ein Gefühl, so quasi im Freien zu duschen. In unseren Breitengraden unvorstellbar. Die Bungalows wurden zweimal täglich gereinigt.

Alles war wie im Prospekt! Weisser Sandstrand, türkisfarbenes, glasklares Wasser und Sonne pur. Einfach herrlich! Die Insel Angaga ist eine kleine, superschöne und ursprüngliche Insel. Genau so habe ich mir die Malediven vorgestellt. Üppiges Grün, Teiche mit wunderschönen Seerosen. Es war in meinen Augen alles sehr schön und liebevoll arrangiert.  Es gab zwei Bars, ein Restaurant, ein kleiner Spa-Bereich (die balinesische Massage kann ich wirklich empfehlen), ein kleines Fitnesscenter und eine Tauchbasis. Die Insel war unseres Wissens ausge­bucht. Trotzdem war es so, dass man tagsüber das Gefühl hatte, praktisch alleine zu sein. Eigentlich sah man die anderen Gäste fast nur beim Essen. Das Essen im Restaurant war ausge­zeichnet! Wir wurden 10 Tage lang verwöhnt. Schön war auch, dass wir während unseren ganzen Ferien immer den gleichen Tisch hatten. Das Personal auf Angaga war sehr freundlich, aufmerksam und hilfsbereit. Es hat uns an nichts gefehlt.

Das Riff ist in wenigen Schritten erreichbar. Als Schnorchler kamen wir voll auf unsere Kosten. Die Unterwasserwelt ist vielfältig und wie man sie sich auf den Malediven wünscht.

Für mich waren es meine schönsten Ferien! Erholung pur und keine Spur von Langeweile (wie viele meinen). Eigentlich gibt es fast keine Worte, die das Ganze umschreiben. Es war einfach wie im Paradies! Für mich war nach diesen 10 Tagen klar, dass dies mit Sicherheit nicht mein einziger Besuch auf den Malediven war. Ich muss einfach wieder dorthin! An dieser Stelle ein RIESENGROSSES DANKE an Tom, Nina und Matthias, dass ihr mir diese wunder­schönen 10 Tage ermöglicht habt.

Sunya, Dir ebenfalls vielen, vielen Dank, dass alles so super geklappt hat. Meine nächsten Malediven-Ferien lasse ich ganz bestimmt wieder von Dir organisieren! Ich kann und werde MaledivenBucher wärmstens weiterempfehlen.

***

Daniel Küpfer, CH-Hedingen
14 Tage auf Madoogali im Oktober 2012

Mit Emirates über Dubai nach Male war toll, doch mit dem Wasserflugzeug auf die Insel Madoogali war der Höhepunkt der Anreise. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Dhoni präsentiert sich die fast kreisrunde Insel im schillernd blauen Meer in ihrer ganzen Pracht.

Die Beach-Villen sind über die ganze Insel verteilt. Zweckmässig eingerichtet und sehr grosszügig. Alles vor Ort was man braucht. Traumhafte Aussicht aufs Meer bekommt man mit nur ein paar Schritten durch den schön mit Palmen bewachsenen Weg vom Zimmer Richtung Strand.

Das Highlight ist das Hausriff. Schnorcheln rund um die ganze Insel und dabei noch Weissspitz- und Schwarzspitz-Riffhaie beobachten, einfach toll. Schildkröten und Muränen sind auch vertreten. Doch wenn man in den frühen Morgenstunden ein Adlerrochen bei Futteraufnahme beobachten kann, sind die Ferien doch perfekt.

Essen und Trinken sollten wir ja auch nicht vergessen und da findet auch ein verwöhnter Gaumen auf Madoogali sicher das richtige. Die Auswahl ist reichhaltig und qualitativ im oberen Segment angesiedelt.

Zum Schluss bedanke ich mich bei Frau Sunya Bucher einmal mehr für die super Beratung und den tollen Service, vor, während und nach den Ferien ganz herzlich!

Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Ferien natürlich gebucht bei MaledivenBucher GmbH!

***

Preisvergleich im Konsumentenmagazin KGeld: Top-Bewertung für MaledivenBucher!
In der Ausgabe vom August 2012 des Schweizer Konsumentenmagazins KGeld ist ein Preisvergleich für Tauchferien im Indischen Ozean publiziert.
25 Reisebüros im In- und Ausland wurden angefragt für jeweils 1 Woche und 2 Wochen Tauchferien unter anderem auf den Malediven; 1 Woche in einem 4*-Resort und 2 Wochen in einem 5*-Deluxe-Resort.
MaledivenBucher belegt in beiden Preisvergleichen Rang 2 unter den Schweizer Reiseanbietern.

***

B. Lehmann & J. Scheibe, D-Dresden
2 Tage auf Fun Island (nach Sri Lanka Rundreise) im August 2012

Wir haben eine wunderschöne Zeit auf Fun Island verbracht. Schon der Landeanflug war ein Genuss. Mit dem Speedboot ging es dann auf die Insel (40 Minuten).
Der Bungalow war ausreichend mit Kühlschrank, Klimaanlage und einem schönen Bad. Es wurde täglich sauber gemacht. Der Strand sehr schön auf der gesamten Insel. Ein Schnorchelausflug haben wir ebenfalls gemacht, welcher unbedingt zu empfehlen ist. Das Essen war Weltklasse, jeden Tag etwas anderes und immer frisch. Das Personal sehr freundlich.
Souvenirs kann man auf der Insel kaufen, ebenso auf dem Flughafen, die Preise nehmen sich nicht viel.
Auf der Insel kann alles mit Visa bezahlt werden, Trinkgeld ist immer gern gesehen. Es wurde deutsch gesprochen und verstanden.
Die Organisation durch MaledivenBucher hat bestens geklappt.
Wir werden die Malediven wieder besuchen.

***

M. Killer & E. Lopes, CH-Rombach
6 Tage auf Eriyadu im Juni 2012

Wir waren im Juni 2012 eine knappe Woche Gast auf der Insel Eriyadu auf den Malediven. Erholungsfaktor ist hier enorm hoch und sehr geeignet um „loszulassen“. Hervorzuheben sind sicherlich der stets freundliche Service, das wunderschöne Hausriff und die Vegetation selber auf der Insel. Da die Insel sehr klein ist und wenn man bedacht ist einige Ausflüge einzuplanen, ist sicher Hochsaison geeignet. Denn die Aktivitäten werden nur bei mind. 6 Personen ausgeführt. Wem jedoch Schnorcheln, Spa und ein Pool genügt ist hier auch in der Nebensaison bestens aufgehoben. Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet und ich war erstaunt, wie selten sich mal ein Insekt in das Bungalow verirrt hatte. Hier wird präventiv schon einiges gemacht.
 
Zur Betreuung von Frau Bucher können wir nur den Daumen hoch halten. Nicht nur am Anfang sondern auch kurz vor der Reise und nach der Reise war der Service top. Sei es Informationen über die Insel, das Land oder reisetechnisch. Auch das Preis- und Leistungsverhältnis war absolut ok für die Malediven. Jedenfalls eine solch persönliche Betreuung gibt einem ein gutes Gefühl. Sicherlich weiterzuempfehlen. Daumen hoch.

***

C. & A. Weiersmüller, CH-Tübach
6 Tage auf Lux* Maldives im Juni 2012

Kurz nach unserer Ankunft auf Male wurden wir schon empfangen und zur Lounge vom LUX gebracht. Nach einer Erfrischung und gekühltem Raum konnten wir gestärkt die Weiterreise mit dem Wasserflugzeug antreten. Nach 25-minütigem abenteuerlichem Flug über die Inseln wurden wir herzlich im LUX empfangen. Eine Angestellte nahm uns in Empfang und gab uns einige Informationen über die Insel und begleitete uns in unsere komfortable Beach-Pool-Villa. Die Villa hat unsere Ansprüche zu 100 Prozent erfüllt (Villa 330).
Die Angestellten sind sehr freundlich und hilfsbereit. Es hat uns an nichts gefehlt. Die Damen im SPA sind sehr lieb, die Köche haben immer ein Lächeln auf den Lippen, die Raumpfleger sehr zuvorkommend. Die ganze Insel ist sehr gepflegt und auserwählte Details machen die Insel zum Paradies. Wir können das LUX sehr empfehlen. Es hat alles gepasst. Für Honeymooner ideal. Die Flitterwochen haben unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen. Es war soooooo PERFEKT!!!
Bei Ihnen Frau Bucher möchten wir uns nochmals herzlich bedanken für die perfekt organisierten Ferien. Insbesondere den Support bei der Heimreise... Wir empfehlen Sie gerne weiter und wenn wir erneut auf den Malediven Ferien machen, wenden wir uns natürlich sehr gerne an Sie. Sie machen das so super!
***

Frau R. Dätwiler, CH-Bözen
Begleitung einer Geschäftsreise, 6 Resorts, Mai 2012

Vom 16. – 23. Mai 2012 durfte ich Sunya auf ihre Geschäftsreise auf die Malediven begleiten. Ich war sehr gespannt auf diesen Trip, war ich doch vorher bereits auf Fihalhohi, Embudu und Eriyadu.

Der Flug mit Emirates via Dubai war sehr angenehm. Der Zwischenstopp in Dubai kam mir persönlich gelegen. Nach der Ankunft am Flughafen Male verlief wie immer alles speditiv. Zur Zeit befindet sich der Flughafen im Umbau. Mir war bewusst, in sechs Tagen sechs Resorts besichtigen zu dürfen, ist keine Erholung, wie das auf den Malediven sonst üblich ist. Ich war sehr gespannt auf die verschiedenen Kategorien, von guter Mittelklasse bis zur luxuriösen 6-Sterne-Kategorie. Auf den Rundgängen mit den Sales-Managern erhielten wir einen Einblick in die verschieden Villen-Typen, Spa’s, Restaurants, ja sogar eigenem temperierten Weinkeller. 

Ich darf sagen, dass ich viele, viele neue Eindrücke sammeln durfte. Die 5- und 6-Sterne Resorts Coco Palm Bodu Hithi, Niyama und W Retreat haben bei mir einen Wow-Effekt erzielt und es hat Spass gemacht, einmal so luxuriös logieren zu dürfen. Das ultimative Maledivenfeeling verleihen mir aber die kleinen Barfuss-Inseln wie Eriyadu und Madoogali mit absolut super Hausriff. Bei Madoogali war es Liebe auf den ersten Blick und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Maledivenurlaub dort. Tja, wer einmal mit dem Malediven-Virus infiziert wird, kann nicht mehr geheilt werden.

Dank ihrem grossen Fachwissen und den persönlichen Kontakten vor Ort, werden Sunyas Kunden fachkundig beraten und profitieren von günstigeren Angeboten. Ich empfehle daher allen Malediven-Reisenden bei MaledivenBucher zu buchen.

***

Daniel Küpfer, CH-Hedingen
17 Tage auf Embudu im Mai 2012

Ich flog zusammen mit dem Ehepaar Geisseler via Dubai nach Male.
 Am Flughafen wurden wir abgeholt und mit dem Schnellboot auf die Insel Embudu gebracht. Dort bezog ich mein Superior Bungalow, das Zimmer ist zweckmässig eingerichtet, sauber und es ist alles dort, was man braucht.
Die sehr schön bewachsene Insel ist super, ich war sehr begeistert, einfach toll. Der Strand ist wie man sich die Malediven vorstellt - einfach traumhaft. Das absolute Highlight ist das Hausriff; vom Federschwanz-rochen über Schildkröten, Mangrovenrochen und Riffhaie kann man die ganze Palette geniessen und bestaunen.
 Das Essen ist qualitativ sehr gut und man wird am Buffet auch für verwöhnte Gaumen immer das Richtige finden. Preis-Leistung stimmt auf Embudu zu 100%.

Zum Abschluss bedanke ich mich nochmals ganz herzlich bei Frau Bucher für die SUPER Organisation meines Urlaubs!
 Es hat von A-Z einfach alles gestimmt! 
Die nächsten Ferien kommen bestimmt und sie sind schon fast gebucht... natürlich bei... MaledivenBucher!

***

Erich & Susanne Geisseler, CH-Ipsach
17 Tage auf Embudu im Mai 2012

Es waren wieder einmal Ferien auf den Malediven angesagt. Im Internet sind wir durch Zufall, nach herumstöbern auf den Link von www.maledivenbucher.ch gestossen. Aus reiner Neugier haben wir angeklickt, sehr sympathische Webseite. Wir haben eine Offerte angefragt für die Insel Embudu sowie für den Flug.
Embudu hat uns überzeugt, als Fluggesellschaft wurde uns Emirates empfohlen. Nach diversen Telefonaten und regem E–Mailverkehr wurde die Buchung  erledigt. Frau Sunya Bucher hat uns kompetent und erfolgreich beraten. Zudem war ihr Angebot eindeutig günstiger als das anderer Reiseanbieter in der Schweiz.

Nach einem ruhigen und entspannten Flug (Emirates ist 1A!) wurden wir bei der Ankunft in Male empfangen wie VIP’s, mit persönlichem Namensschild von der Partner-Agentur von MaledivenBucher. Embudu ist ein ***-Resort, alles in Ordnung, das Preis- Leistungsverhältnis  stimmte, das Personal war sehr nett und zuvorkommend, es gab nichts zu beanstanden.  Wir hatten ein Wasserbungalow gebucht. Für Schnorchel-Fans  ist Embudu eine ideale Insel, Haifischgarantie (Schwarzspitzenhaie), Adlerrochen, diverse Muränen. u.a.
Und 17 Tage das schönste Wetter, es gab keinen einzigen Tag mit Regen.

Wir können mit ruhigen Gewissen Frau Sunya Bucher, wie auch die Insel Embudu bestens weiterempfehlen und freuen uns schon jetzt auf die nächste Buchung im 2013 bei Sunya Bucher. 

***

Frau E. Dätwiler & Herr B. Rohner, CH-Lupfig
9 Tage auf Angaga im Januar 2012

Die Malediven, traumhafte Sandstrände, Sonne pur, glasklares Wasser und für uns der Inbegriff von Erholung pur. Uns war klar, da müssen wir einfach hin! Also wälzten wir uns durch all die schönen Ferienprospekte, klickten uns durch unzählige Websites und verloren bald die Übersicht vor lauter Angeboten. Durch Zufall erfuhr ich von meiner Tante sie kenne da jemanden, ich solle doch mal MaledivenBucher googeln. Das taten wir und nach einem längeren persönlichen Gespräch fühlten wir uns bei Sunya so gut beraten und verstanden, dass wir unseren Traumurlaub ohne zu zögern von ihr organisieren liessen. Und wir werden unseren nächsten Malediven Urlaub wieder bei ihr buchen! Von Anfang an hat alles reibungslos geklappt. Die Wochen vor dem Abflug haben wir sie noch mit Fragen gelöchert. Alle unsere Fragen wurden beantworten oder in kürzester Zeit abgeklärt. Kundenservice wird hier nicht nur gross geschrieben, der ist GROSS!! Wir waren sehr zufrieden! Vielen vielen Dank, Sunya!

Unsere Meinung: MaledivenBucher bietet ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Sehr empfehlenswert!

Zur Insel Angaga können wir sagen, es ist eine schöne, kleine und einfache Insel. Sehr ursprünglich wie uns auch andere Gäste, welche schon mehrere Inseln bereist haben, bestätigten. Keine Schickimicki-Insel mit Pool! Sie verfügt über ein kleines Spa (freundliches Personal), einen Fitnessraum (wer’s braucht) und eine Tauchschule (haben wir nicht genutzt). Obwohl sie gut gebucht war, hatten wir nie das Gefühl „beengt“ zu sein.
Das Riff kann in wenigen Schritten bestaunt werden… wir waren begeistert über die vielen verschiedenen Fische, die sich unmittelbar in Strandnähe tummelten. Wir konnten aus nächster Nähe einen Federschwanz-Rochen und einen Weissspitzen-Riffhai beobachten. Wir Schnorchelanfänger kamen voll auf unsere Kosten!
Das Bungalow war sehr sauber und zweckmässig eingerichtet, das offene Badezimmer gefiel uns sehr.
Auf Angaga gibt es nur ein Buffet-Restaurant, welches jedoch super ist… für jeden Geschmack war was dabei und das Dessert-Buffet war auch super lecker! Mittags genehmigten wir uns ein Sandwich mit Salat an der Main-Bar. Die Preise sind nicht allzu hoch. Eine 1.5l Wasserflasche kostet $3.50 und die Sandwiches waren um die $5.  

***

Frau U. Görlitz & Herr F. Hareter, A-Wien
7 Tage auf Eriyadu / 8 Tage auf Angsana Ihuru im Dezember 2011 /Januar 2012

Vor acht Jahren waren wir bereits auf den Malediven (Filitheyo und Mirihi). Wenn man andere Strände und Schnorchelmöglichkeiten kennt, weiss man die Vorteile der Malediven umso mehr zu schätzen, nämlich nahe Hausriffe, schöne Strände, viele und sehr unterschiedliche Fische, gutes Essen, warmes Wasser, etc.
Aufgrund der Foreneinträge in Malediven.net haben wir diesmal die Inseln Eriyadu und Angsana Ihuru ausgesucht. Grund dafür waren unsere Prioritäten, nämlich ein schönes nahes Riff, fast keine Strömung, schöne Strände, beide Inseln innerhalb des gleichen Atolls, damit der Umzug nicht allzu lange dauert. Also haben wir ein Reisebüro gesucht, das diese beiden Inseln im Angebot hat. So sind wir zu MaledivenBucher gekommen und Sunya Bucher hat unsere Reise bis ins Detail organisiert.
Bei der Ankunft wurden wir mit grossem Namensschild am Flughafen abgeholt und dann mit dem Speedboot nach Eriyadu gebracht. Der Inselwechsel nach Ihuru dauerte nur etwa 2 Stunden. Bei der Abreise wurden wir am Flughafen bis zum Check-in begleitet.
Eriyadu ist eine wunderschöne grüne Insel mit herrlichem und sehr nahem Hausriff, gut zu beschnorcheln und vielen bunten Fischen. Der Strand ist wunderschön. Die Doppelbungalows sind etwas abgewohnt, was uns aber nicht gestört hat. Das Essen ist exzellent, vor allem die guten Curries. Die Insel ist sehr empfehlenswert für all jene, die ähnliche Ansprüche haben wie wir (schönes nahes Hausriff ohne Strömung, schöner Strand, gutes Essen).
Angsana Ihuru ist eine sehr schöne grüne Insel mit sehr schönem Hausriff mit vielen (grossen) Fischen. Die Strände sind sehr schön und die Villen ebenfalls. Das Essen ist hier ebenfalls sehr gut, täglich gab es exzellenten gegrillten Fisch.  Ihuru hat das noch schönere Hausriff, grössere und schönere Korallen, grössere Fische und die Villen sind schöner und ohne direkte Nachbarn (freistehend). Aus der Sicht des Preis-/Leistungsverhältnisses ist Eriyadu vorzuziehen.
Wir sind froh, beide Inseln bereist zu haben und können diese sehr empfehlen. Vielen Dank an Sunya Bucher für die gute Arbeit!

***

Herr & Frau A. & M. Vogt-Hassan, CH-Solothurn
8 Tage auf Holiday Island / 3 Tage auf Velassaru im August 2011

Im Juni begannen wir uns Gedanken zu machen, wo wir unsere Ferien im August 11 verbringen wollten. Es sollte ein Ort sein, wo es warm ist und wir uns einmal richtig erholen können. Wir wussten, dass Sunya Bucher Ferien auf den Malediven anbietet, schon viele Inseln persönlich besucht und immer sehr geschwärmt hat, wie schön und erholsam die Malediven sind. So teilten wir Sunya unsere Wünsche mit und sie hat uns innert eines Tages verschiedene Inseln in unterschiedlichen Kategorien und Preisklassen offeriert. Auch unsere diversen Änderungen und Wünsche wurden speditiv bearbeitet und die gewünschten Informationen schnell mitgeteilt. Die Preise waren verglichen mit anderen Schweizer Reiseanbietern günstiger und zusätzlich konnten wir vom tiefen US-Dollarkurs profitieren.

Wir haben 8 Tage auf der Insel Holiday Island verbracht, eine wunderschöne kleine Insel im Ari-Atoll mit weissem Sandstrand. Die Zimmer waren einfach und zweckmässig eingerichtet, der Service sehr nett und zuvorkommend. Das Spa ist sehr empfehlenswert mit offenen Räumen und sehr traditionell eingerichtet. Obwohl die Insel gut ausgelastet war, sind wir selten anderen Gästen begegnet.

Da wir unbedingt die Hauptstadt Male besuchen wollten, haben wir noch 3 Tage auf Velassaru im Süd-Male-Atoll gebucht. Dort wurden wir mit viel Herzlichkeit empfangen und konnten – dank den guten Kontakten von Sunya – einen speziellen Service im Restaurant Vela geniessen; wir bekamen einen tollen Tisch und es wurden uns diverse Getränke spendiert und das Personal war sehr um unser Wohlergehen bemüht. Velassaru hat einen sehr schönen Strand, der Service ist auf hohem Niveau, die Zimmer sind wunderschön und luxuriös eingerichtet und auch das Spa, welches sich auf Stelzen über dem Meer befindet, ist sehr empfehlenswert. Unser Ausflug nach Male war zwar kurz, wir haben dennoch sehr viele Eindrücke dieser speziellen Stadt und ihrer Bewohner mit nach Hause genommen.

Am Ende unserer Reise stand für uns fest, dass wir wieder einmal auf den Malediven Ferien machen werden, es ist wirklich ein kleines Paradies mit einem hohen Erholungsfaktor! Danke, Sunya, dass Du uns diesen schönen Teil der Erde gezeigt hast. Beim nächsten Mal buchen wir wieder bei MaledivenBucher.

***

Familie M. & B. Brabec, CH-Seftigen
7 Tage Medhufushi & 7 Tage Angsana Velavaru, Juli 2011

Schon seit einigen Jahren haben wir den Wunsch gehabt, einmal auf den Malediven den Urlaub zu verbringen. Nachdem dies entweder an zu hohen Kosten oder fehlender Zeit gescheitert ist, haben wir dieses Jahr nun durch "MaledivenBucher" endlich zwei wunderschöne Wochen buchen können. Die Ferien waren rundherum ein gelungenes Erlebnis. Sunya Bucher hat uns perfekt beraten, einige Alternativen vorgestellt und letztendlich zwei Inseln reserviert die wirklich ausgesprochen schön waren. Die Preise waren um ein vielfaches günstiger als bei hiesigen Reiseanbietern und die Beratung war sehr ausführlich und akkurat. Die erste Woche haben wir auf Medhufushi verbracht, einer kleinen Insel mit Water Villas und einer erstklassigen Tauchschule. Der Service war sehr freundlich und das Essen war ausgezeichnet. Ein sehr tolles Erlebnis für Alle die entweder Tauchen wollen oder einfach nur ausspannen. Die zweite Woche auf Angsana Velavaru in einer sehr schönen Beach Villa war ebenso entspannend und speziell. Stärker auf Spar-Urlaub ausgelegt, ist Velavaru ein tolles Resort mit Tauchgebieten die sehr nah und schnell erreichbar sind. Zwei wunderschöne Wochen, welche sehr gut organisiert waren und in zwei Resorts die beide aus unterschiedlichen Gründen nur zu empfehlen sind.

***

Frau B. Meier-Suter, CH-Lupfig
Begleitung einer Geschäftsreise, 5 Resorts, Juni 2011

Anfangs Juni 2011 hatte ich die Möglichkeit, Sunya auf eine Geschäftsreise auf die Malediven zu begleiten und 5 Resorts zu besuchen. Bis zu unserem Abflug habe ich nicht so recht daran geglaubt, diesen Traum live zu erleben. Ich kannte die Malediven bis anhin nur von Bildern und Erzählungen von Bekannten. In Male angekommen, wird man sehr freundlich empfangen, alles verläuft äusserst speditiv. Die Möglichkeiten die Inseln zu erreichen (per Speedboot oder Wasserflugzeug) sind beides einmalige Erlebnisse. Das Gefühl über den Indischen Ozean zu gleiten oder die Atolle aus der Vogelperspektive zu betrachten sind fantastisch - ich habe mich bis heute nicht festgelegt was schöner ist! Auf jeder Insel gingen wir nach Bezug unserer Unterkunft auf Inspektions-Tour mit dem Sales-Manager, wir schauten uns alle Villa-Typen an, die Restaurants, den Spa, Kid’s Club, Fitnesscenter, einfach alles. Nach diesem „offiziellen“ Teil haben Sunya und ich die Insel stets noch auf eigene Faust erkundigt, um unseren persönlichen Eindruck zu vervollständigen und zu besprechen. Wer glaubt, auf den Malediven sei es langweilig, täuscht sich. Es gibt von der absolut ruhigsten bis zur aktiven Insel alles! Es kommt nur darauf an, was man für einen perfekten Urlaub braucht und jeder findet auf den Malediven „seine persönliche“ Trauminsel.
Obwohl wir ständig unterwegs waren und keine Zeit hatten, um mal dem süssen Nichtstun zu frönen, empfand ich es nie als stressig. Auf den Malediven verliert man innert Kürze jegliches Zeitgefühl und man kann komplett abschalten. Es ist wie Eintauchen in einen Reiseprospekt; man muss es wirklich erlebt haben, um das nachvollziehen zu können. Sunya hat immer vom Malediven-Fieber gesprochen, nach diesen Tagen war ich definitiv auch „infisziert“! Ich freue mich jetzt schon auf meine nächste Reise ins Inselparadies zusammen mit meiner Familie. Natürlich werde ich bei Sunya buchen; denn nebst hervorragenden Kontakten vor Ort und der persönlichen Beratung offeriert sie deutlich günstigere Preise auf dem Schweizer Markt.

***

Familie R. & E. Engeli Burri, CH-Hüttikon
16 Tage auf Zitahli Resorts & Spa Kuda-Funafaru im Oktober 2010

Nach einigen Jahren Oktoberurlaub auf Bali haben wir für 2010 eine andere Destination in Erwägung gezogen. Eine Freundin empfahl uns die Malediven. Anfangs waren wir sehr skeptisch, da wir am Abend gerne auch ausserhalb der Hotelanlage essen gehen. Wird es da unserem 10-jährigen Sohn nicht langweilig?

Wir haben Kontakt mit MaledivenBucher aufgenommen, welche uns empfohlen wurde. Mit der kompetenten und guten Beratung von Frau Bucher, haben wir eine Insel gefunden, welche unseren Bedürfnissen entspricht. Wir haben den Preisvergleich mit unserem Reisebüro in Bern gemacht, wo wir seit 10 Jahren unsere Ferien buchen: der Unterschied war immens!

Das Zitahli Kuda-Funafaru wird von einem Italienischen Management geführt, welches wir besonders hervorheben möchten.  Da unsere gewünschte Zimmerkategorie bereits ausgebucht war, erhielten wir ohne Aufpreis ein Upgrade in eine Wasservilla. Diese sind gross und sehr schön eingerichtet, für Kinder unter 12 Jahren aber nicht zu empfehlen. Das Personal war jederzeit sehr freundlich und kompetent. Das à-la-carte Restaurant ist sehr zu empfehlen. Der Aufpreis hat sich gelohnt; wir als grosse Gourmets sind voll auf unsere Kosten gekommen! Der Spa (welcher in Balinesischer Hand liegt) ist sehr professionell geführt und die Behandlungen traumhaft. Der Strand und das Meer sind ein Traum, die Sonnenuntergänge eine Augenweide.

Wir stellen an unsere Ferien hohe Ansprüche. Die Zeit im Zitahli Kuda-Funafaru war zu unserer vollsten Zufriedenheit. Unser Sohn war begeistert und würde sofort wieder gehen!

Auf den Malediven geniesst man 100 % Erholung, von Langeweile keine Spur! Die nächsten Ferien in dieses Paradies werden wir wieder durch MaledivenBucher organisieren lassen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist top, die Beratung ausführlich und professionell.

***

Herr & Frau M. & R. Tschopp, CH-Samedan
14 Tage Kanuhura, Juli 2010

Nachdem wir anfangs etwas skeptisch waren den Malediven gegenüber (wir hatten die üblichen Vorurteile, dass es dort langweilig sein könnte…), hat uns die persönliche und kompetente  Beratung von Frau Bucher sowie das preislich sehr attraktive Angebot überzeugt. Unser erster Malediven-Urlaub war ein voller Erfolg und Langeweile kam nie auf! Kanuhura ist eine fantastische Insel mit einem tollen Sandstrand, sehr schönen Zimmern, gutem Essen und einem hervorragenden Service! Wir waren rundum zufrieden und werden bei einer nächsten Malediven-Reise gerne wieder MaledivenBucher berücksichtigen.